Wenn ein Festival Line-Up: Little Sims // Abra & Lady Leshurr enthält. Kann man dazu auf keinen Fall Nein sagen, oder? Deswegen heißt es auch: „Pop-Kultur 2017 callin“!

They call me your favorite rappers most favorite „Festival Chick“:

Ich bin schon ein Festival-Mädchen. Ich genieß die Menschen, die ich dort wiedertreffe und neu kennenlerne, ich feier die Musik und vor allem genieße ich den Vibe vor Ort. Gut, ich tausche zwar gern und freiwillig Zelt gegen Hotel, aber ansonsten liebe ich es und hab mich ursprünglich auch auf einen tighten Festivalsommer gefreut. Ehm ja. Wäre da nicht die Sache mit dem diesjährigen „Sommer“. Ich muss zwar gestehen, dass wir auf dem diesjährigen splash! Festival mal wieder richtig fettes Glück hatten, aber ehrlicherweise war der Rest eher so semi. Und obwohl ich lange in Hamburg gelebt habe, bin ich nunmal leider kein Matsch-Mädchen.

Whatever. Als ich mich vor 2 Wochen mit meiner Cousine zum Dinner treffen wollte kam ich auf die durchaus kluge Idee die Strecke vom Hackeschen Markt bis zum Checkpoint Charlie zu laufen. Nen bisschen Bewegung is ja nie verkehrt und ich mir danach den Bauch mit Tapas und Sangria vollschlage, kann ich auch vorher dafür etwas tun, rite? Also lief ich brav die Friedrichstraße runter und blieb irgendwann ziemlich verwirrt vor einem Katzenplakat mit mit der Copy: „Lady Leshurr“ stehen. (verwirrt, weil ich die Assoziation von Lady Leshurr und den Kitties nicht gerafft hab und vor allem weil ich mich 2 Tage vorher erst höchst motiviert darüber echauffiert hatte, dass niemand es auf die Reihe bekommt Lady Leshurr nach Deutschland zu holen- ich korrigiere mich – bis auf das HYPE Festival) aber von mir erhoffte Deutschland Tour blieb aus. Wer mich kennt, weiß dass ich Lady Leshurr ziemlich feiere und ich entsprechend auch seit Monaten überlegt habe für Ihr nächstes Konzert nach London zu fliegen. #WhyNot.

Bevor ich das mache, wollte ich aber nochmal das Plakat checken, suchte kurz nach einem Absender, fand “Pop-Kultur” Berlin, googelte es kurz und… war ziemlich geflasht…!

Whats »Pop-Kultur 2017«:

»Pop-Kultur« ist ein internationales Festival, das im Jahr 2017 vom 23. bis 25. August auf dem gesamten Gelände der Kulturbrauerei in Berlin stattfinden wird – die erste Ausgabe fand 2015 im Berghain ihr Zuhause, die zweite ein Jahr später im Stadtteil Neukölln. Jetzt neu im Programm: Die »Pop-Kultur: Commissioned Works«, konzipiert als Experimentierfeld und Erweiterung von Produktions-, Arbeits- und Aufführungspraktiken. Künstler*innen wie ABRA, Romano, Darkstar & Cieron Magat oder Balbina entwickeln für »Pop-Kultur« 2017 neue Performances, die in Berlin ihre Uraufführung haben werden. Das Festival entfaltet sich in über 70 Konzerten, DJ-Sets, Ausstellungen, Installationen, Talks und Filmen unter anderem mit Auftritten von Alexis Taylor (Hot Chip), Komponistin Anna Meredith, Entertainer Erobique, den mächtigen Liars, Newcomerin Ilgen-Nur, Grime-Queen Lady Leshurr oder den Mercury-Music-Prize-Trägern Young Fathers und vielen mehr. Treffpunkt der geladenen Professionals aus der nationalen und internationalen Musik- und Kulturszene sind dieses Jahr die Soda-Terrassen.

When Hip Hop meets Pop-Kultur 2017:

Also, wenn ich ehrlich bin muss ich gestehen, dass ich vorher noch nie von dem »Pop-Kultur« gehört hatte. #ShameOnMe. Aber das Konzept gefiel mir und vor allem erinnerte es mich direkt an eine kleine Version des Reeperbahn Festivals (und das Reeperbahn Festival war noch nie eine schlechte Idee). Für jemanden, dessen Herz mit 90 BPM schlägt ist es natürlich wichtig zu wissen, ob wer aus der Hip Hop Bereich noch am Start war. Kurzer Check des Line-Up’s und es war klar, dass ich bei dem diesjährigen #PK17 definitiv am Start bin. Nicht nur am Start, sondern die meiste Zeit auch im “Kesselhaus” rumhängend. Das scheint nämlich im Rahmen der Pop-Kultur der Hip Hop Spot zu sein.

Some kinda Pop-Kultur 2017 Hip Hop Timetable

Mittwoch gibts direkt eine Ladies-Night, die nicht von schlechten Moms ist. Und wer da fehlt hat auf jeden Fall einiges verpasst. Und denkt dann bloß nicht dran, rumzujammern, warum ich Euch nicht daran erinnert hätte!

Mittwoch 23.08.2017 // Kesselhaus // 20 Uhr // Balbina

Mittwoch 23.08.2017 // Kesselhaus // 21:30 Uhr // Lady Leshurr

Mittwoch 23.08.2017 // Kesselhaus // 22:50 Uhr // Abra

Donnerstag 24.08.2017 // Kesselhaus // 20 Uhr // Romano

Donnerstag 24.08.2017 // Kesselhaus // 21:30 Uhr // Little Simz

Freitag 25.08.2017 // Kesselhaus // 22:50 Uhr // Young Fathers

Selbstverständlich ist das restliche Line-Up (was Ihr hier checken könnt) auch nicht zu verachten, aber allein der Mittwoch wird der Übershit und Donnerstag auch. Und wer Freitag Abend entspannt ins Wochenende starten möchte, sollte sich auch ohne lange zu überlegen Young Fathers geben! Da die Location auch ultrazentral und nicht weit von meiner Crib ist, werde ich auf jeden Fall am Start sein und wer mag, kann sich mir auf jeden Fall anschließen. Tagestickets gibt’s für unschlagbare 28,50 EUR hier zu coppen und wer Bock hat gönnt sich einfach direkt 3-Tage Festivalpass.

HARDFACTS | Pop-Kultur 2017

Location: Kulturbrauerei Berlin, Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin
Tickets: Single Day 28,50 € // Festivalpass (3 Tage) 67,-€
Facebook-Event
▶ #PK17

 

See you there Kids!

Über den Autor

☠ Sneaker❤Er ● #Hopster - Was HOP before it was HIP ● Junior PM Social Media ● PB/LYS/CGN [100% Complete] ● Ready 4 Take Off HH ● HeartCore GF ☠