Pfingstmontag also.
Shawt liegt im Bett und überlegt sich wie man einen Pfingstmontag wohl rumbekommt.
Das negative an Feiertagen ist ja, dass nichts offen hat, also fallen die tollen Möglichkeiten etwas zu unternehmen schon mal weg.
Und leider war das Wetter auch nicht ganz auf unserer Seite, sollte mir recht sein, denn ich musste definitiv Schlaf tanken – für…

We Know How to Party

Schlaf für die legendäre „Boom Boom – A Free Ride“ Party von dem Bo.
Diese Partys sind legendär, man feiert wie die Großen und steht NY, Miami, London, Paris in nichts nach.
Einlass nur mit Gästeliste – Einlass limitiert!
Ich hatte schon viel von den Partys gehört, und wollte immer dabei sein, vor allem als Tai Jason dort war.

High Society

Aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen.
Und die Elektro Acts haben mich nicht all zu sehr gereizt, dafür MUSSTE ich diesmal irgendwie auf die Liste kommen.
Immerhin war der Host und DJ für den Abend kein geringerer als Redman himself!

Reggie Concentrated

Und da die Glücksfee auf meiner Seite war, durfte ich mich auch zu den glücklichen Partygästen zählen, die an dem Event teilhaben durften.
Selbstverständlich wieder mit Begleitung und wer passt besser zu Redman als meine Elbstrandfee Gesche !

Shawt & The good Bush

Also Gesche eingepackt und ab zur Karolinenstraße 45, wo uns der Schlag wortwörtlich traf.
Wir wussten schon, dass uns eine Schlange erwartet, aber gleich so lang ?
Knapp 2h mussten wir in der klirrenden Kälte verharren, bis uns der Einlass gewährt wurde.

Reggie Rockin'

Aber das schöne war, dass die Mädels vor und hinter uns bester Dinge waren und man zwischendurch ein paar nette Gespräche führen konnte.
Und das Pat Cash sich zu uns gesellt hat machte das Warten noch ein wenig erträglicher :)

They call him - Pat Cash

Wie gesagt, 2h anstehen, Jacke an der Garderobe abgegeben, und zack auf die Tanzfläche die zum brechen gefüllt war, hinter den Turntables war Redman schon fleißig am auflegen und auch nur das feinste vom feinsten.

Leif Live & D-Shawt
Leif von ThereYouGo.tv und D-Shawt

Und das Gefühl war wirklich wie krass.
Free Drinks waren nur das Sahnehäubchen, aber wo kann man sonst behaupten, dass man Redman mal eben als DJ hat ?
Und die Menge wusste es zu schätzen.

Shake That Monkey Bo !
Shake Dat Monkey Bo!

Die Stimmung war phänomenal, auch als Reggie (ich glaube gegen 2:00 Uhr) das Gebäude verlassen hat und von den Hängergäng abgelöst wurde, das tat der Stimmung aber keinen Knick, im Gegenteil, es wurde tüchtig weiter geshakt, gefeiert und gezeigt, dass man Hamburg und „Boom Boom – A Free Ride“ es definitiv mit den großen Partys aufnehmen kann und sich für nichts schämen muss.

There He Comes...Sleepy !
Ich guck übrigens nur so entgeistert, weil der Sleepwalker URPLÖTZLICH neben mir stand

Was ich auch superkool fand ist, wer sich bei dem Bo noch so alles die Ehre gibt:

My most favourite Producer
MONROEYour favourite rappers´ favourite producer!

Irgendwo her kenn ich den Herrn mit der Basecap
Ich glaube den Herren mit der Basecap kenne ich auch irgendwo her…

Für den Abend möchte ich mich selbstverständlich zunächst einmal herzlich bei:
• Mirko und den Hängergäng bedanken (Last Nite a Bo & Hängergäng saved my Life)
• Gesche (wann sind wir wieder on the run gurl? )
• Und selbstverständlich gehen liebe Grüße raus an Anika & Britta!
• Und meinen sexy Tanzpartner Julian (Baby, I can feel ya Groove)

Hope ² see ya soon.
One,
Shawt

Der Gastgeber