Vor etwas mehr als 2 Wochen habe ich die Hood-Suite gegen die #Bloggerbutze2 eingetauscht. Was da so ging, wer da alles am Start war und vor allem, was das überhaupt ist? Könnt Ihr Euch mal in diesem „kleinen“ Recap Artikel geben.

Bloggerbutze | Intro:

Am 4. Dezember 2015 war Maik auf Durchreise von Augsburg nach Hamburg und lud zum #BLTCBOB ins American Diner “Chicago Meatpackers”. Dort trafen sich also eine handvoll Blogger zum entspannten dinieren & zogen anschließend weiter in Café Borchers, wo Coke gegen Kurze getauscht wurde. Und wie heißt es so schön, beim duschen und beim Shots sippen entstehen die nicesten Ideen und so war es auch. Der 5. Dezember 00:30 Uhr war die Geburtsstunde einer kleinen, aber feinen Idee von Melly, Maik(y) und mir… die #Bloggerbutze. Was aus einer „Schnapsidee“ so entstanden ist, führte im Oktober 2016 zur ersten Umsetzung der #Bloggerbutze in Hamburg. (Falls Ihr gerade neugierig seid – Maik hat das hier nochmal schön für Euch dokumentiert).

Die Zeit verging natürlich wie im Flug und seitdem hingen Maiky, Melly & ich auch schon in der Planung für die #Bloggerbutze2. Denn auch, wenn es nach außen nach lockereasy aussieht, werden im Hintergrund doch schon die einen, oder anderen Sachen geklärt, Kooperationen angeschoben & viel organisatorisches diskutiert und umgesetzt. Die Bloggerbutze dient ja nicht nur zum zusammen rumhängen & netzwerken, sondern auch zum vernetzen, sich inspirieren, Fragen ansprechen und gemeinsame Antworten finden, sich gegenseitig pushen, zum brainstormen und dazu, unser Lieblingshobby wieder zurück auf die Karte bringen. Wie kann man gemeinsam zusammenarbeiten, statt Reichweiten gegeneinander auszuspielen und sich daran zu messen? Wie gehe ich mit Agenturanfragen rum und wie bekomme ich Routine ins Bloggen, wenn ich einen Vollzeit-Job hab? Wie funktioniert ein Podcast und welches technische Equipment benötige ich dafür? Welche Tools können mir das Daily Blog Game erleichtern? Fragen, die sich Blogger eh früher, oder später stellen müssen & Antworten, die man am besten gemeinsam findet…

Hood Dawgs

Freitag | 29.09.17 aka. #Bloggerbutze2 // Day 1

Bis 17:30 Uhr war es ein „normaler“ #Agenturensohn Freitag für mich. Direkt im Anschluss daran wurde aber das Office gegen das Holiday Inn Berlin City Easy Side getauscht. Dort wartete nicht nur ein ziemlich hübscher Konfi gefüllt mit Softdrinks, yummy Candybar & Cookies für die hungrigen Kiddos auf mich, sondern vor allen Dingen die ersten smarten Bloggerkollegen & Mitorganisator Maik (der seit 2h brav im Konfi saß um alle gebührend in Empfang zu nehmen). Gebührend in Empfang genommen wurden wir aber nicht nur von ihm, sondern auch dem Manager  des Holiday Inn Berlin City Easy Side & fA (die uns den ziemlich nicen Holiday-Inn Deal nämlich geklärt haben – vielen Dank nochmal an dieser Stelle dafür.

Ganz kurz mal offtopic #Bloggerbutze2. Ich wohne ja im wunderschönen F-Hain und habe auch eine supercozy Schlafcouch, auf der meine Lieblingsmenschen jederzeit ein Plätzchen finden, wenn sie beschließen Ihrem Berlinweh nachzugeben. Aber was macht man, wenn sich die Family ankündigt? Das „Problemchen“ habe ich ab sofort übrigens auch gelöst. Nicht nur weil das wirklich stylische 4-Sterne Hotel nur 2km von mir entfernt ist, sondern auch weil:

1. Das Frühstück dort yummy as fvck ist!

2. Weil ich deren „Open Lobby Konzept feiere“ – ich meine versuch mal bitte in einem Hotel (!) eine tamilische Familie zu organiseren. Einer kommt zu spät, zwei weitere müssen sich dringend in dem Moment, wo es los geht mit dem Stadtplan auseinandersetzen und drei weitere weitere brauchen erstmal was zu trinken. Tamilische Familien zu organisieren bedarf viel Geduld! Und die bekommst Du, wenn Du einen Spot hast, der Dich kurz chillen lässt. Während also das Familen-Chaos ausbricht kannst Du entspannt im Lounge-, oder Barbereich Dir einen Original Starbucks Coffee holen und sie machen lassen. Oder tatsächlich arbeiten, genug Platz zum bloggen hat man dort nämlich auch …

3. Erwähnte ich Starbucks schon?

Ok, back to #Bloggerbutze2 Basic:

Und da nicht nur Liebe durch den Magen geht, sondern das netzwerken auch leichter von der Hand geht, wenn man Bier & Pizza am Start hat (Pizza is my bae) waren die Kollegen von Domino’s mal so sweet die #Bloggerbutze2 mit Pizza, Snacks & einem Salat (wer hat den eigentlich gegessen?) im Wert von 400,-€ zu überraschen. Und lasst Euch gesagt sein, Pizza im Wert von 400,-€ ist ziemlich viel Pizza.
(an dieser Stelle möchte ich mal kurz Werbung in eigener Sache machen, während die Homes aus der #Bloggerbutze2 sich verschiedene Pizzen aus dem Domino’s Sortiment bestellt haben, hab ich die Gunst der Stunde genutzt um eine Pizza a la Shawty zu kreieren. Die ist übrigens auch relativ easy zusammengestellt, man nehme: Käse (Mozarella), Rinderhack, Sucuk, Sauce Hollandaise & Mozzarella Kugeln, et voilá: Eure Pizza Träume sind wahr geworden! Voller Stolz möchte ich übrigens auch kurz anmerken, dass die Pizza a la Shawty die erste war, die vollends verputzt wurde! #JustSayin)

So, während des pizzierens wurde also die „Vorstellungsrunde“ eingeläutet und so mancher Blog bekam plötzlich inmitten von Berlin ein Gesicht… immer wieder ein aufregendes Feeling. Während Instagram-Influencer nämlich immer direkt mit einem „Gesicht“ wahrgenommen werden, liest man zwar gerne Blogs, oder hört Podcasts, aber dort wird doch irgendwie mehr die Story wahrgenommen, als die Person dahinter… – ok, klar kommt es auf die Branche an, aber Ihr wisst, wie ich das meine.
Nachdem die Pizza einigermaßen eingeatmet war, wir so wussten, wer uns an der Tafel der #Bloggerbutze2 so gegenüber sitzt und vor allen Dingen, was wir uns von dem Wochenende erhoffen ging es ans… Werwölfe spielen. Wer noch nicht das Vergnügen hatte, ein bisschen mit dem Homie Maik von LangweileDich.net rumzuhängen, dem sollte gesagt sein, dass er auch bekannt ist unter dem Psyeudonym „The Gamemaster“. Long Story Short: nach ein paar Runden Werwölfen hieß es für die Non-Berlin Residents „Ab ins Holiday Inn Berlin City Easy Side“ Bed, während es für die Berliner Kiddos hieß: ab nach Hause …

© Maik | LangweileDich.net

Samstag | 30.09.17 // Streetart, Starbucks-Flat & G-Dragon

Wachgeblieben bin ich zwar nicht, bis die Wolken wieder lila sind, dafür mussten trotzdem 3,5 Stunden Schlaf reichen. Pah! Und ich dachte ich hätte das noch lockereasy drauf mit dem durchmachen. Morgens also um 8:30 Uhr raus aus der Crib und straight Richtung Holiday Inn Berlin City Easy Side Berlin um dort mal das hauseigene Frühstücks-Buffet auszutesten. Ich muss sagen, das Rührei, war gut, die Pancakes noch besser, aber was mir die pure Eskalation bescherte, war unsere Starbucks-Flat! YASSS – das Holiday Inn Berlin City Easy Side besitzt einfach mal einen hauseigenen Starbucks (das merke ich mir übrigens, wenn ich das nächste Mal total übermüdet beim Alba-Game in der benachbarten Mercedes-Benz Arena antanze…) und was soll ich sagen, Blogger trinken ziemlich gerne und viel guten Kaffee! <3 Nachdem wir also irgendwo zwischen Coffein-Hype & Food-Koma waren ging es los: der Samstag Vormittag belief sich auf die wirklich wichtigen Themen im Leben eines Bloggers. Werbekennzeichnungen, Zusammenarbeit mit Agenturen, Tools die das Blogger-Life vereinfachen und vor allen Dingen, wie man in der heutigen Zeit, wo es immer nur um YouTuber & Instagram-Models geht, den Blog auch wieder relevant zu machen. Was ich dabei am meisten während des Gesprächs wertschätze war der Vibe, es fühlte sich irgendwie ein wenig nach Uni an. Uni, wenn der Dozent draußen ist und man in der Klassenarbeit kurz erklärt wie man Aufgabe 2.1 lösen muss. Es wurde krass zusammengearbeitet und sich intensiv ausgetauscht, es wurde diskutiert & vor allem unfassbar respektvoll miteinander umgegangen. #EachOneTeachOne war die Devise und wurde auch genauso umgesetzt.

© Johannes | SchönHässlich

Streetart meets Architecture

Mittags wurde es dann richtig nice, denn Dank Maik hat uns @Meike_Aus_Berlin zum Instawalk durch Friedrichshain & Kreuzberg mitgenommen. Schwerpunkt? Schwer zu sagen, irgendwas zwischen Streetart, Architektur & vor allen Dingen Knowledge von Meike. Ihre Spots waren nice ausgesucht und der richtige Playground für die fotogeilen Blogger. Natürlich mussten richtige Winkel gesucht werden, auf irgendwelchen Sachen rumgeklettert & so wie die Straße munkelt, wurde auch im Wahren Sinne des Wortes einmal in die Scheisse gegriffen (dazu mag Euch aber Rapblokk sicherlich gerne mehr erzählen). Nice war auch der Austausch von Meike, die von Ihrer Instagram-Community und Ihrem Projekt #OfficialFanOfBerlin und vor allen Dingen, wie sie die Liebe zu Instagram entdeckt hat. Das ganze Gespräch mit Ihr war so inspirierend, dass ich mich am liebsten auf einen weiteren Coffee mit Ihr zusammengesetzt hätte. Das ging zwar nicht, wegen unserer Agenda (wir wollten ja produktiv sein) aber hey Meike, wenn Du das hier liest, sag Bescheid, next Coffee on me!

© Melly | Zimtstern.in

Melly | Zimtstern.in

Line & Shawty <3

© Johannes | SchönHässlich

© Maik | LangweileDich.net

© Maik | LangweileDich.net

© Maik | LangweileDich.net

Back im Hotel, hieß es erstmal Koffein-Nachschub und mit frischem schwarzen Gold in der Hand weiter im Programm! Ehm ja. Das hatte dann übrigens auch nur so semigut funktioniert, denn das mit der Konzentration ist so eine Sache … wenn direkt nebenan in der Mercedes Benz Arena sich der Weltstar G-Dragon angekündigt hat. Die Location war ausverkauft und entsprechend viele sehr auffällig gekleidete kleine Asia-Fangirls lungerten vor der Location rum. Also lungerten wir mit und verloren uns in Gesprächen. Kurz hatte Johannes2 es noch geschafft unsere Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, indem er uns den IFTTT wieder schmackhaft machte … was soll ich dazu noch groß sagen. Ich koche momentan nicht viel, aber IFTTT Rezepte probiere ich seitdem regelmäßig aus.

Gegen 20 Uhr hieß es dann für mich #OverAndOut, da Family Business noch auf dem Programm stand. Der Rest der Truppe nutzte den Abend für einen kleinen Besuch im Bite-Club, wo das Finale der Street Food Awards 2017 stattfand …

© Johannes | SchönHässlich

Sonntag | 01.10.17 // Burger & Feedback

Sonntag Morgen, während die meisten gerade erst total übermüdet richtig Crib wankten, war ich schon wieder hochmotiviert Richtung “Holiday Inn Berlin City Easy Side” um dort die letzten paar Stunden mit den Kiddos zu verbringen. Wir brunchten zusammen, konsumierten wieder unfassbar viel Coffee und tauschten uns aus, über weitere Ziele, die wir mit der #Bloggerbutze verfolgen, Ideen, die wir gemeinsam umsetzen können und vor allen Dingen – wir (also das Orgateam bestehend aus Melly, Maik(y) und mir) bekamen Feedback: Was gut lief, was nicht so gut, was man sich für die Zukunft wünscht und wie man dit eben umsetzen kann. Nach und nach leerte sich dann auch langsam der Konfi und gemeinsam mit den Bois: Maik, Gilly, Dennis & Marco ging es noch einmal ganz stilgerecht ins Burgeramt. Dennis drehte ich nach seinem Burger noch ein paar Flaschen Berliner Luft & Wostock Lemonade an und dann hieß es leider auch schon – see ya!

#Bloggerbutze2 | Das Fazit:

Klar, die Bloggerbutze kennt wahrscheinlich kaum jemand. Aber irgendwie macht genau das, den Reiz davon aus. Das wir in einer kleinen “intimen” Runde zusammensitzen und diskutieren konnten. Das wir uns gegenseitig weiterhalfen und inspirierten, ohne dass wir uns kennen und vor allem ohne Neid zu hegen. Die Kiddos kamena aus den verschiedensten Ecken Deutschlands und manche kannte sich nur über dieses Internet. Aber es fühlte sich trotzdem an, als ob man sich seit Ewigkeiten kennt und Bock hat, Bock gemeinsam was zu rocken. Denn es ist doch so, wir sind „mehr“ als Blogger. Um es mit den Worten meines Baus zu sagen: wir sind Creative Media Entrepreneure. Und das heißt, wir haben Bock geilen Content zu produzieren. Geilen uniquen Content mit dem wir unsere eigene kleine Marke (nämlich den Blog) aufbauen können. Und tatsächlich bedarf es dazu halt mehr, als nur gute Fotos am Start zu haben. Was genau und wie, man nicen Content produzieren kann. Darum geht es bei der Bloggerbutze. Und um Freundschaft. Denn auch wenn wir irgendwie doch „Konkurrenten“ sind, das mit der Knowledge ist wie mit der Liebe, das vermehrt sich nur, wenn man es teilt. Und das geht auf so einer Bloggerbutze schon ganz gut klar.

So, genug Cheezyness!

Hier kommen nochmal alle Teilnehmer der diesjähringe #Bloggerbutze2 und die jeweiligen Links zu Ihren Recap Artikeln. Ihr solltet auf jeden Fall mal dort vorbeischauen. Und nen Like dalassen, oder halt in Euren Feedly-Reader packen. Was auch immer Euch lieber ist. #SpreadSomeLove

© Maik | LangweileDich.net

 

#Bloggerbutze2 Crew

Dennis |  Rapblokk (Recap)
Gilly | GillyBerlin
Johannes | Progolog (Recap)
Johannes | SchoenHaesslich (Recap)
Line & Martin | WIHEL? (Recap)
Marco | MindsDelight
Maik | LangweileDich.net (Recap)
Mareike | Berlin Ick Liebe Dir
Martin | Interweb3000
Melly | zimtstern.in (Recap)
Olli | Tyrosize (Recap)
Tim | Pixelburg (Podcast)
Tobi | ThemaTakt

PS:
AN die BB2 Kiddos, wir sehen uns spätestens in einem halben Jahr! <3

PPS:
Und falls Ihr jetzt auch Bock auf die Bloggerbutze bekommen habt, Ihr könnt Euch gern bei Maik, Melly, oder mir melden. :)

Über den Autor

☠ Sneaker❤Er ● #Hopster – Was HOP before it was HIP ● Junior PM Social Media ● PB/LYS/CGN [100% Complete] ● Ready 4 Take Off HH ● HeartCore GF ☠